„Richard Schumacher Trio feat. Caro Josèe“ begeistert das Publikum

Nach dem großen Erfolg des Auftaktkonzertes konnten mit dem Richard Schumacher Trio erneut hochkarätige Jazzmusiker für ein Konzert gewonnen werden.

Der Hamburger Jazz-Fusion-Gitarrist und Komponist Richard Schumacher ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Jazzszene und hat mit weltbekannten Musikern wie z.B. Bill Evans oder den Yellowjackets gearbeitet. Am Sonntag trat Richard Schumacher zusammen mit Heinz Lichius am Schlagzeug und Giorgi Kiknadze am Bass, Träger des Hamburger Jazzpreis 2021 und des Werner Burkhardt Musikpreises, auf. Bestens bekannt dafür, stets alle kompositorischen und improvisatorischen Register zu ziehen, gelang es den drei Vollblutmusikern von Beginn an immer wieder aufs Neue, die Jazzfans zu überraschen und zu begeistern.

In der zweiten Konzerthälfte kam dann Caro Josèe mit auf die Bühne. Schon nach den ersten gesungenen Tönen konnte man im Publikum Getuschel wie „was für eine tolle Stimme“ hören. Die Sängerin, die in 2013 mit dem ECHO JAZZ als „Sängerin des Jahres national“ ausgezeichnet wurde, zog das Publikum in ihren Bann und überzeugte mit ihren Interpretationen bekannter Songs.

Die Besucher*innen des ausverkauften Konzertes zeigen sich begeistert und bedanken sich am Ende mit langanhaltendem Applaus, der ihnen eine Zugabe beschert bevor dieses besondere Konzerterlebnis endgültig zu Ende ist.

Die Konzertreihe wird nach der Sommerpause am 21. August 2022 mit „BOLIVIA Quintett feat. Patrick Farrant” fortgesetzt. Karten sind bereits jetzt über die bekannten Vorverkaufstellen oder www.jazz-oldesloe.de erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.